Margherita Spiluttini: "raumräumen"
Ausstellung, Museum der Wahrnehmung MUWA, Graz
26. März bis 2. September 2016

ARCHFILM | ARCHFILM | Architektur und Film

Gebäudeportraits MUWA

Mit dem Museum für Wahrnehmung verbindet unser Institut eine langjährige Zusammenarbeit. In diesem Sommersemester werden wir den Besonderheiten des Gebäudes an der Friedrichgasse 41, dem achteckigen ehemaligen Badhaus, in dem das MUWA seit 1996 untergebracht ist, nachspüren: seinen Geschichten, seiner Geometrie, seiner Athmosphäre, seinen Besuchern, seinen Räumen, seinen Stimmungen, seiner Position im Quartier und in der Stadt, vielleicht sogar seinen geheimen Wünschen und Träumen…

Die Filme, welche die Seminarteilnehmer erarbeiten, werden im Rahmen des Grazer Architektursommers 2018 im MUWA öffentlich gezeigt.

Zur Einstimmung auf die Aufgabe werden wir gemeinsam die Diagonale (siehe http://www.diagonale.at/) besuchen, welche dieses Jahr vom 13. bis 18. März stattfindet.

Architektur und Film (Video) als dynamische, artverwandte Medien. Veränderungen in der Wahrnehmung architektonischer Räume durch das Filmprinzip (Zeit-Raum Achse); Digital Video-/ Postproduction

Nach erfolgreicher Absolvierung der Lehrveranstaltung verstehen Studierende das Medium Film (Video)
– als Gestaltungselement für die Präsentation von Architekturprojekten
– als dynamisches Entwurfswerkzeug
– als Möglichkeitsfeld für räumliche Experimente

Links

Kategorie

SS 18, Wahlfach, Master, archfilm

Lehrende

Hirschberg Urs Leonhard

Tutoren

Katona Eszter Krisztina